HL-Kurs 8 | Der Klassiker: Spaghetti Bolognese mit Chinakohlsalat

Bericht von K. Meierhöfer

……selbstverständlich darf in einem Schul-Kochkurs DIESER Klassiker nicht fehlen!

Das Geheimnis der guten Hackfleisch-Tomatensoße sind die reichlich mitgebratenen Zwiebeln und der Knoblauch! Diese werden, feingeschnitten und gepresst, glasig angebraten. Das nun dazugegebene Hackfleisch wird mit angeröstet, bis es braun und recht krümelig ist.

Auch die Röststoffe des Fleisches sind essentiell für diese Soße! Stücktomaten und Tomatenmark lassen die Soße schön fruchtig werden. Natürlich dürfen auch Gewürze wie Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß und gemischte italienische Kräuter in der Soße nicht fehlen!

Nachdem das Ganze 20 Minuten bei kleiner Flamme geköchelt hat, ist die Soße fertig.

Nun kann sie mit den inzwischen bissfest gekochten Spaghetti zu einem leckeren Hauptgericht zusammengefügt werden.

Abgerundet wird unser Hauptgericht mit einem knackigen Chinakohlsalat, der nach dem Entfernen, bzw. dem Waschen der äußeren Blätter in Streifen geschnitten wird. Saftig wird dieser Salat mit unserer bewährten „Siemens-Salatsoße“ ( saure Sahne, Gartenkräuter, Essig, Öl, fein geschnittene Zwiebeln).